Bill & Tom im Yam!-Interview! Müssen sie zum Bund?

Große Verwirrung um die Zukunft von Tokio Hotel! Weil Bill (17) und Tom (17) Kaulitz nicht auf den Musterungsbescheid der Bundeswehr reagiert haben, droht ihnen jetzt Ärger! Uwe Ullrich (64), Leiter das Kreiswehrersatzamtes Stendal: "Bei der Bundeswehr gibt es keinen Promibonus! Wer trotz Aufforderung seiner gesetzlichen Pflicht zur Musterung nicht nachkommt, kann polizeilich vorgeführt werden!". Im schlimmsten Falle heißt das, dass die Zwillinge von der Polizei abgeholt und zur Musterung gebracht werden. Viele Fragen stehen nun offen: Wenn Bill & Tom zum Bund müssen, was wird dann aus ihrer Karriere? Wie planen sie jetzt ihre Zukunft mit der Band? Wird es vielleicht keine Tourneen mehr geben?

Yam! hakte nach und befragte die Twins im Interview...

Yam!: Stimmt es, dass ihr auf den Musterungsbescheid noch nicht reagiert habt? Wenn ja, warum?

Tom: Auf das erste Schreiben haben wir tatsächlich nicht reagiert, das ist bei uns irgendwie untergegangen. Aber das zweite Schreiben haben wir dann beantwortet.

Bill: Tom und ich haben den Fragebogen ausgefüllt und zurückgesendet.

Steht es im Raum, dass ihr wirklich zur Bundeswehr geht oder Zivildienst leisten müsst? Wie ist der aktuelle Stand? Gibt es möglicherweise einen Aufschub?

Bill: Wir gehen davon aus, dass wir zurückgestellt werden, wir sind ja noch Schüler. Wenn das nicht geht, dann hätten wir natürlich ein Problem! Songs schreiben kann man ja fast überall, also auch inner Kaserne. Aber Konzerte geben könnten wir in der Zeit gar nicht mehr.

Würdet ihr eher zur Bundeswehr gehen oder Zivildienst machen? Bitte jeweils mit Begründung warum!

Tom: Das können wir jetzt noch gar nicht richtig entscheiden... Jedenfalls setzen wir uns grade sehr intensiv mit dem Thema auseinander.

Wurden Georg und Gustav schon gemustert ? Wenn ja, was ist dabei raus gekommen?

Tom: Gustav wurde auch noch nicht gemustert und Georg .. na ja , der ist nich so gut in Schuss wie ich , den haben sie da gleich ausgemustert (lacht ) Hat aber auch was gutes, so ist er uns wenigstens erhalten geblieben... Obwohl.. ?! (lacht)

Wenn Bill zur Bundeswehr geht , müssten die Haare ab und schwarz lackierte Fingernägel sind bestimmt auch nicht erlaubt!

Bill (grinst): Na ja, also ich ändere zwar ab und zu ganz gerne meinen Look, aber ich bestimme lieber selbst wann und wie ich das mache.

Tom: Ausserdem stehen ihm keine Tarnfarben (lacht).

Hat einer von euch Jungs schon mal eine Waffe in der Hand gehabt? (z.B. im Schützenverein etc.)

Tom: Also ich jedes mal – beim Pissen! (lacht) OK ne im Ernst, Waffen interessieren mich überhaupt nicht!

1 Kommentar 22.3.07 17:40, kommentieren

Bill und Tom müssen bei der Bundeswehr antreten!

Wie die "BILD"-Zeitung heute berichtet, müssen Bill und Tom sich zur Musterung für die Bundeswehr melden! Allerdings haben sie bisher alle Briefe ignoriert... Den ganzen Bericht sowie die Details gibt's hier zu lesen. Auch was die Jungs erwartet, wenn sie zur Bundeswehr müssen, erfahrt ihr in allen Einzelheiten hier!

Wenn die Jungs wirklich zur Bundeswehr müssen (was in Deutschland Vorschrift ist!) hieße das, dass es für 9 Monate das vorzeitige Aus für Tokio Hotel wäre...! Allerdings kann ich oder wir als Fans keine Aktion dagegen starten, denn die Bundeswehr ist für alle Männer in Deutschland nun mal Pflicht und da bleiben leider auch Bill und Tom nicht verschont - trotz des Promiseins ...!

Hoffen wir mal, dass die Jungs und das Management einen Weg finde, sich dem ganzen gechickt zu entziehen. Haltet die Öhrchen steiff, ihr Süßen!

1 Kommentar 21.3.07 17:31, kommentieren

Nachtrag...

hey, ich bins doch nochmal kurz, ich hab noch ein neues Video von Nevada Tan gefunden und wollte euch das nicht vorenthalten

 

Das wars dann aba echt für heute, küsschen

20.3.07 18:08, kommentieren

Hey ihr! na wie gehts euch so?! mir eigentlich wohl recht gut...boah wisst ihr was, heute wär eigentlich das TH Konzi in Oberhausen gewesen
mhhh....naja dann gehts aba am 2. Mai halt hin. Ich hab jetzt erstmal ein paar News für euch

das Video vonner Angie^^

 

 

Dann einen Bericht den ich in Viva Text gefunden hab:

Hans-Dietrich Genscher ist Fan von Tokio Hotel

Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) hat sich als Fan der Teenie-Band Tokio Hotel zu erkennen gegeben.

Er bedauere, dass die Gruppe nicht bei seiner Geburtstagsfeier in Berlin auftreten könne, sagte Genscher, der an diesem Mittwoch 80 Jahre alt wird, in einem Interview der Zeitschrift Super Illu. „Damit hätte ich großen Eindruck bei meinen beiden Enkelinnen machen können, vor allem bei der Jüngeren.“ Doch die Band musste die Einladung wegen ihrer laufenden Tournee ausschlagen.

Genscher betont, er könne sich durchaus vorstellen, mit seinen Enkelkindern bei nächster Gelegenheit ein Tokio-Hotel-Konzert zu besuchen. „Ich bin den Jungs schon einmal bei einer Veranstaltung in Leipzig begegnet und fand sie prima.

Dann noch ein weiterer Bericht:

 

Attacke auf ungarische Kinderzimmer

Jetzt ist es amtlich. Die fortschreitende Tokio Hotelisierung hat auch Osteuropa erreicht. Nachdem die neue Platte ,,Zimmer 483“ des 17-jährigen Bills und seiner Kumpanen in Ungarn auf Platz 4 in die Charts eingestiegen ist, wird die Band am 10. April ihr erstes Konzert in Budapest geben. Und das wird man vermutlich auch noch in den Karpaten hören können, denn die vier Magdeburger lösen bei ihren meist jugendlichen Fans Kreischorgien aus, die gut und gerne 126 Dezibel überschreiten.

Für die nicht Eingeweihten: Tokio Hotel, das sind Tom (Gitarre), Gustav (Schlagzeug) und Georg (Bass) und natürlich Sänger Bill. Die Aufregung, die sich bei der bloßen Erwähnung des Bandnamens bei den meist weiblichen, sehr jungen Fans ausbreitet, ist für ältere Semester – also alle diejenigen, die vor 1990 geboren sind – meist unverständlich. Der Musikstil der Band ist eine chartkompatible Rock-Pop-Mischung, die jungen Herren selbst fallen doch eher noch in die Kategorie ,,Rotzlöffel“.
Vor allem Sänger Bill löst bei seinen Fans Ohnmachtsanfälle aus: Mit Kajal-Action-Painting im Gesicht und soviel Haarspray auf dem Kopf, dass die Schwerkraft außer Kraft gesetzt wird, will der so weltfremd androgyn wirkende Sänger mit seinen drei Bandmitgliedern nicht ins klassische Boyband-Casting-Schema passen. Und darin liegt wahrscheinlich auch die Anziehungskraft der Gruppe.
Als jugendgefährdend kann man die Vier trotzdem nicht bezeichnen. Auf ihrer neuen Platte ,,Zimmer 483“ raten sie von Selbstmord ab (,,Spring nicht“ und sprechen den Fans in dunklen Stunden Mut zu (,,An Deiner Seite“. Rockpop mit Texten, die man zwar mit ,,Jungsein ist die Hölle“ zusammenfassen kann, die aber dennoch im Nichtrauchergebäude liegen. Küchenpsychologisch gesehen, bieten Tokio Hotel eine Projektionsfläche für die Sehnsüchte aller mehr oder minder verwirrten Mädchen am Beginn der Pubertät. In einem Fan-Forum kann man Sätze lesen wie ,,Die singen so, wie ich mich fühle“.
Texte von Liebe und Sehnsucht, gepaart mit ein bisschen Weltschmerz – das wirkt sympathisch und kommt gut an bei den jungen Damen. Zusätzlich noch ein paar Ecken und Kanten, damit es nicht so künstlich wirkt – und fertig ist das Phänomen Tokio Hotel. Den gestressten Eltern bleibt wohl nur eins übrig: Ohropax rein und hoffen, dass es vorbei geht.
Okee das wars dann auch für heute, wer Lust hat kann mal hier
vorbeischaun, da gibts ne tolle TH T-Shirt Aktion, wo man für ca. 10€ ein cooles TH-Shirt bestellen kann, die Aufdrucke sind wirklich schön, könnter ja mal gucken, ich werd mir vllt auch eins bestellen... dann mal bis die Tage! küsschen, eure claudi

20.3.07 17:41, kommentieren

hey ihr! ich hab erstma was sehr tolles für euch ihr kennt doch bestimmt die Angie mit ihrem Video, dass sie stolz sei TH Fan zu sein, jetzt guckt euch mal das an http://www.witze-welt.de/videos/showvideo.php?id=193 das is doch mal schön zu hören ne?!

okee wollt ich euch nurmal schnell zeigen, meld mich später vllt nochmal oda sonst die tage! küsschen 

19.3.07 18:01, kommentieren

Neues Layout

Einen wunderschönen guten Tag, wie ihr es bestimmt schon bemerkt habt, hab ich mal wieder ein neues Layout, ich hoffe es gefällt euch, Kommis dazu gerne ins GB apropos GB, thx für eure fleißigen Einträge macht weiter so!!!

dann hab ich noch kurz ein neues Bild von Bill:



mhh..ja mehr hab ich heute auch eigentlich nicht, okay dann wünsch ich euch noch ein schönes Restwochenende und eine schöne Woche, bis die Tage dann, Küsschen eure Claudia

18.3.07 14:38, kommentieren

hey ihr, ich hab heute mal ein paar News für euch, als erstes mal einen gar nicht schönen Bericht über Tokio Hotel:

Tokio Hotel: Die wollen doch nur spielen

von Jürgen Schmieder


Sie werden immer nur als Teenie-Phänomen und Weichspül-Rocker bezeichnet. Warum versucht niemand, Tokio Hotel einmal als Musiker zu betrachten?

Wer einen Artikel über die Band Tokio Hotel schreibt, der muss mit kreischenden Teenies beginnen, mit ohnmächtigen Fans in ausverkauften Hallen und genervten Eltern vor den ausverkauften Hallen - und einem genervten Thomas Gottschalk, weil kreischende Teenies in der ausverkauften Halle in Ohnmacht fallen und eben keine Eltern im Saal sind.

Dann muss man unbedingt das Wort "Teenie-Phänomen" benutzen und sollte über die Frisur des androgynen Sängers Bill schwadronieren und den Grunge-Style seines Bruders Tom kulturgeschichtlich einordnen. Man sollte ein lockeres "Gus-tav, Gus-Gus-tav" anstimmen und erwähnen, dass man den Namen des vierten Bandmitglieds eh nicht kennt - damit drückt man aus, dass man alt und intellektuell genug ist, um sich von Tokio Hotel zu distanzieren.

Wenn man schließlich über ihre Musik schreibt, könnte man gut die Worte "Weichspüler-Protorock", "Belanglosigkeit" und "pubertärer Pathos" einfließen lassen. Dann sollte man noch anmerken, dass die Texte anderer, unabhängiger Bands inspirierter klingen und einen Satz zur dünnen Stimme von Bill sollte man auch noch verlieren. Damit hätte man das "Teenie-Phänomen Tokio Hotel" feuilletonistisch umfassend abgehandelt.

Man könnte die kulturjournalisische Hochnäsigkeit aber auch mal ablegen und sich ernsthaft mit der Band auseinandersetzen.

Gerade hat Tokio Hotel das schwierige zweite Album herausgebracht: "Zimmer 483". Erste Auffälligkeit: Sänger Bill hat den Stimmbruch hinter sich und bewegt sich gesanglich eine Oktave tiefer - was zur Folge hat, dass er bei Live-Konzerten nicht mehr alle Partien des ersten Albums singen kann.

Seine Stimme ist unverkennbar, Bill hat ihren nervig-nöligen Klang zur Marke entwickelt. Sie verkörpert weniger Rock denn hauchenden Pop. Sie steht im Gegensatz zu den harten Gitarren-Riffs der Band - was oft als Unentschlossenheit ausgelegt wird, welcher Stilrichtung sich Tokio Hotel verschreiben will. Tatsächlich ist es aber so, dass die Gruppe durch diesen Konrast nicht aufweicht, sondern einen eigenen Stil erschafft.

Durchgeknallt auf der Britney-Skala

Der Song "Ich Brech Aus" ist ein Paradebeispiel für den Sound von Tokio Hotel. Da bricht zu Beginn des Stücks ein Riff über den Hörer herein, das durchaus mit Vertretern des Heavy-Metal mithalten kann. Man fühlt sich an Motörhead erinnert. Dann aber kommt der Gesang von Bill, der seine Texte haucht, der einzelne Töne durch das Tremolo seiner Stimmbänder jagt. Das macht den Song nicht verwaschen, sondern unverwechselbar. Deshalb legt Bill in seinen Gesang weniger Emotion als die Texte und Liedtitel vermuten lassen. Man muss nicht jammern, um Verzweiflung auszudrücken. Man muss nicht herumbrüllen, wenn man "Ich Hasse Dich" sagen möchte.

Die Texte von Tokio Hotel sind keine Lyrik, es sind die Berichte von pubertierenden Jugendlichen, die von Erlebnissen mit Groupies, Drogenmissbrauch und dem Leben als Popstar berichten. Musikalisch beherrschen alle vier Bandmitglieder ihr Handwerk. Das Potential ist deutlich erkennbar - man darf gespannt sein, was passiert, wenn die vier mehr eigene Songs schreiben dürfen als nur das eine Stück "Wir Sterben Niemals Aus" auf dem aktuellen Album.

Mehr denn je muss man Popstars als Einheit von Musik und Image betrachten: Die Skandale um Britney Spears lassen Zeitschriften eigene "Britney"-Ressorts entwickeln, Robbie Williams verkauft sich nicht als Liedermacher, sondern als letzter echter Popstar. So auch Tokio Hotel: Sänger Bill Kaulitz ist eine der charismatischsten Figuren der Musikwelt. Er hebt sich ab von anderen deutschen Sängerinnen und Sängern, die mit ihrer Durchschnittlichkeit und Eigentlich-komm-ich-von-nebenan-Attitüde kokettieren. Bill Kaulitz hat die besten Voraussetzungen, um es mit Robbie Williams und Britney Spears in der Kategorie Durchgeknalltheit aufzunehmen - und damit auch auf dem Gebiet Popstar.

Das Gleiche gilt für Bills Zwillingsbruder Tom - und doch ist er eine andere Art Star: Sein Aussehen erinnert an die Gitarristen der1990er - Steven Goddard von Pearl Jam etwa oder Tom Morello von Rage Against the Machine. Die Band komplettieren die eher biederen Gustav und Georg. Sie müssen weniger Star sein - die Kaulitz-Brüder genügen. Mehr kann eine einzelne Band nicht vertragen.

Tokio Hotel spielt im Sommer in ausverkauften Häusern in ganz Europa, die Lieder sollen bald auch in Englisch aufgenommen werden. In den Hallen werden Teenies in Ohnmacht fallen, vor den Hallen aber stehen keine genervten Eltern, sondern erwachsene Menschen, die rhythmisch mit dem Kopf nicken, wenn das Konzert beginnt und die Schalldruckwellen durch die geschlossenen Türen nach draußen dringen.

Man kann Tokio Hotel "Phänomen" nennen, "Pop-Wunder" oder "Teenie-Band". Man könnte sie aber auch einfach als Musiker bezeichnen.

(Quelle: www.sueddeusche.de)

bravo machts möglich

nach der neuen bravo haben wir es in der hand, welche songs vom album schrei auf der zimmer483 tour gespielt werden, erinnert euch aber, es werden nur drei sein!

entweder eine sms mit dem keyword TOKIO HOTEL und die zahl des lieblingsssongs, name adresse und alter an 83333 für 50 ct schicken, oder die 01378/001817 + die zahl des songs anrufen und name, alter und adresse auf band sprechen. es gibt tickets und andere preise zu gewinnen, also lohnt es sich auf jeden fall!

Hier die Nummern:
Schrei - 01
Durch den Monsun - 02
Leb' die Sekunde - 03
Rette mich - 04
Freunde bleiben - 05
Ich bin nicht ich - 06
Wenn nichts mehr geht - 07
Lass uns hier raus - 08
Gegen meinen Willen - 09
Jung und nicht mehr Jugendfrei - 10
Der letzte Tag - 11
Unendlichkeit - 12
Beichte - 13
Schwarz - 14
Thema No. 1 - 15
Wir schließen uns ein - 16

also...ich will euch fleißig an handy und telefon sehen^^

 

 

Pix

Erst mal hier das Poster von Bill aus der neuen Bravo

ist das nicht scharf??? O.o

Dann hier noch ein paar Screenshots zu Scream:

voll toll die pix, findet ihr nicht?!

Dann noch Bilder aus dem neuen Video:

vbvcbvb

cv vcbvb

v bvbvb

vbvbvb

vcbvbvbv

cvbvcbbv

bnbvcb

cv bvcbvb

cvbvcbbv

vbvbvb

vbvbvb

cvbcbvb

bnbn

vbnbnbn bill weint...

Dann hab ich für euch eine neuen Kategorie und zwar, tadaaaa

**Nevada Tan**

ich weiß nich ob ihr die kennt, ich find die hamma geil

okay das wars dann auch erstmal für heute, vielleicht meld ich mich heute abend nochmal, küsschen

 

1 Kommentar 17.3.07 15:34, kommentieren